Herzlich willkommen auf happyfields.de

Lasst uns gemeinsam die Welt retten!

Abonniere den Weltretter-Newsletter! Jeden Sonntag frische Frühstückslektüre! Kostenfrei und ohne Verpflichtungen.

Wer wir sind....

Die Happyfields-Familie ist ein Zusammenschluss von mutigen Altruisten, die nicht mehr demonstrieren und „labern“ wollen, die keine Zeit mehr verschwenden wollen für endlose Diskussionen darüber, was geht und was nicht. Wir haben Visionen, die wir mit Deiner Hilfe umsetzen wollen.

....und was wir wollen:

Wir wollen vom Ich zum Wir, von einem Wirtschaftssystem der kurzfristigen schnellen Gewinne hin zu einem nachhaltigen Umgang mit unserer Erde.

Wir wollen an einer Veränderung der aktuellen Gesellschaftsnormen aktiv mitwirken.

In Gedanken, Worten und Taten.

 

Und wie genau wollen wir das schaffen?

Mit dem Blog möchte ich, die Katrin Zwickl, die Happyfields-Bloggerin, neue Gedanken in die Welt schicken, um sie auf einer mental-geistigen Ebene jeden Tag ein bisschen besser zu machen.

Ich möchte Denkanstöße geben, so vielen Wesen wie möglich eine Stimme schenken, gemeinsam mit unserer Community zuhören lernen, ohne gleich zu verurteilen. 

...und dann hast Du auch die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden!

Wir vergeben Blühpatenschaften.

Nicht zum Geld-Scheffeln, sondern um die Welt zu retten.

Für 36 Euro im Jahr übernimmst Du Verantwortung für einen Quadratmeter Ackerland.

Mit Deiner Hilfe kann sich der Boden von Düngen und Spritzen erholen, Insekten und Wildtiere können Schutz und Nahrung finden, Du schlägst Bodenerosion und Turbolandwirtschaft ein Schnippchen!

Und – auch ganz wichtig – Du entschädigst den Landwirt. Denn auch Landwirte brauchen einen vollen Kühlschrank, einen vollen Tank und ein paar Sachen zum Anziehen. Wir wollen ja mit unserem Projekt nicht, dass noch mehr Höfe sterben müssen, weil sie von ihrer Arbeit nicht mehr leben können. 

....und das ist unsere Vision, unser Fernziel:

Irgendwann haben wir so viele Paten, dass alle Kosten gedeckt sind, und unser Happyfields-Landwirt, der Josef (hier geht´s zum Interview), jedes Jahr ausreichend entschädigt ist.

Irgendwann wird das Projekt also monetäre Überschüsse produzieren.

Und dann wird es magisch werden:

Dann gründen wir eine Baugenossenschaft….

…aber keine gewöhnliche Baugenossenschaft, sondern ein

„integratives Mehrgenerationen-Wohnprojekt

auf genossenschaftlicher Basis“.

Es soll ein kleines Dorf, oder ein großer Bauernhof werden,
wo eine neue Form von Zusammenleben entstehen wird.

Ein moderner Entwurf der Großfamilie,
wo Kinder sich frei entfalten,
Menschen mit Behinderung dazugehören
und Senioren sich gebraucht fühlen können.
Wo Künstler ihrer Kunst nachgehen können, ohneAngst haben zu müssen,
die Miete nicht mehr bezahlen zu können.
Wo es keinen Kindergarten, kein Altenheim, keine „Behindertenwerkstätten“ mehr braucht,
weil alle einfach einen gemeinsamen Alltag haben, sich gegenseitig helfen, und voneinander lernen.

Design ohne Titel

Ein Entwurf, in dem es keine Trennung, sondern ein starkes WIR gibt.

Eine Wahlfamilie, die Geborgenheit, Rückzug, Entfaltung und Individualität garantiert.

Das kostet aber alles eine Menge Geld –

unser aller Anfang ist der Blog und, vor allem, die Paten und ihre kleinen Happyfields.

Werde Teil eines großen Ganzen!

Hilf uns, eine neue Form des menschlichen Zusammenlebens zu schaffen!

Fang heute an, die Welt ein winziges Stück besser zu machen!

36 Euro sind nicht viel für eine*n Einlene*n.

Aber viele von uns gemeinsam können wirklich ganz konkret das Gesicht der Welt verändern!!!

Sei dabei!!!
Wir freuen uns auf Dich!
Du möchtest gerne mit uns die Welt retten? Dann fühl Dich willkommen in unserer Community! Abonniere den Newsletter oder übernimm gleich aktiv Verantwortung – mehr Infos dazu findest Du unter Dein Happyfield.

Hier geht´s zu Deinem eigenen Happyfield:

Vielen Dank an Roland Eichler für den süßen Teaser! <3

Unser Happyfields-Foto-und Videogenie